Bahnbrechende Lösungen für Grünflächen in der Schweiz geschaffen: Den Grünflächen in der Schweiz wird Auftrieb gegeben

CASSINI

 

Hacker haben beim 1. CASSINI Hackathon innovative Lösungen zur Digitalisierung von Grünflächen in der Schweiz unter Verwendung von EU-Raumfahrtdaten & -signalen geschaffen.

 

Der 1. CASSINI Hackathon hat Hunderte von Hackern mit Geoinformationen aus Copernicus Erdbeobachtungsdaten und deren Diensten und/oder Positionierungstechnologien von Galileo & EGNOS verbunden. Die Veranstaltung fand vom 18. bis 20. Juni in 10 europäischen Ländern statt und hatte zum Ziel, innovative Lösungen zu entwickeln, die unsere Grünflächen in städtischen und ländlichen Gebieten nachhaltig verbessern. Der CASSINI Hackathon Switzerland wurde von Space4Impact organisiert, die den positiven Einfluss von Weltraumtechnologien auf die Erde maximieren wollen. Die Schweizer Edition wird auch von Mentoren des Swiss Data Cube und der Universität Genf, NPOC, Science Lab UZH, ETH Zürich, EPFL, Trust Valley, Space Innovation, E2MC und CERN unterstützt.

 

Bei der Entscheidung für einen neuen Wohnort wird die Qualität der lokalen Umgebung zu einem wichtigen Faktor. 'Live Your Green' war die Siegerlösung in der Schweiz und ist eine innovative Lösung für diese Herausforderung. 'Live Your Green' ist ein zugängliches Tool, das Erdbeobachtungsdaten nutzt, um Immobilien nach ihrer Umweltqualität zu bewerten. So können die Bewohner den besten Standort zum Wohnen sorgfältig auswählen, und dadurch wird der Immobilienmarkt nachhaltiger.

 

Das Team hinter 'Live Your Green' hat nicht nur eine tolle Lösung zur Digitalisierung von Grünflächen geschaffen, sondern auch einen Geldpreis von 5.000 CHF, eine Einladung zur Präsentation für ein Coaching und zusätzliche Unterstützung durch das EPFL Startup Launchpad und den UZH Innovation Hub gewonnen. Die Zukunft der Grünflächen in der Schweiz sieht rosig aus!

 

Im Anschluss daran, am 24. Juni, präsentierten die 10 Gewinner aus jedem Standort ihre Lösung live vor einer Expertenjury, die sich mit den Gewinnern in Frage- und Antwortrunden auseinandersetzte, bevor jedes Team bewertet wurde. Die drei Gewinnerteams gewannen zusätzlich 100 Stunden Experten-Mentoring, die sie bei der Entwicklung ihrer Ideen unterstützen werden. Das sind die Gewinner:

 

1. Platz:‘Sportcasts’ aus den Niederlanden - eine App, die Umweltdaten in Echtzeit liefert, damit die Bewohner ihre Aktivitäten im Freien besser planen können.

 

2. Platz:‘Tree Count & Care’ aus der Tschechischen Republik - ein Dienst, der den aktuellen Zustand aller Bäume in einer Stadt identifiziert, damit sie effizienter gepflegt werden können.

 

3. Platz:‘Sandless’ aus Frankreich - ein Tool, das vergangene Satellitenbilder anderer Städte analysiert, um beim Schutz ländlicher Gebiete der wachsenden Städten zu helfen.

 

Johanna Braun, Innovationsberaterin und CASSINI-Hackathon-Jurymitglied, gratulierte bei der Preisverleihung allen Teams, die präsentiert haben. „Es war fantastisch, von so vielen angehenden Unternehmern zu hören, die sich für die Digitalisierung von Grünflächen begeistern. Hackathons sind eine einmalige Gelegenheit, in sehr kurzer Zeit innovative Lösungen zu schaffen und eine Vielzahl von Menschen zusammenzubringen, die wichtige Probleme lösen wollen - und die Teams haben sich der Herausforderung eindeutig gestellt! Ich habe bei diesen Gewinnern ein echtes Potenzial gesehen, nachhaltige, kommerziell tragfähige weltraumbasierte Produkte und Dienstleistungen zu schaffen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teams".

 

Dies ist nur der erste Schritt für CASSINI Hackathons. Die nächste Edition findet vom 5. bis 7. November statt und wird die Arktis mit EU-Raumfahrttechnologien verbinden. Weitere Informationen finden Sie hier: https://hackathons.cassini.eu

 

Contact: Nina Walker Head of Operations at Space4Impact 

EPFL Innovation Park, Building C, CH – 1015 Lausanne 

+41 76 824 01 18 

nina@space4impact.org 

www.space4impact.org

 

ENDS